Business Frühstück zum Thema „Digitale Güter im EU-rechtlichen Kontext“ stattgefunden!

Das erste Business Frühstück zum Thema „Digitale Güter im EU-rechtlichen Kontext“ von Prof.(FH) Dr. Kai Erenli fand am 5.10.2015 statt.

Kai Erenli ist Leiter des Bachelor-Studiengangs „Film-, TV- und Medienproduktion“ an der Fachhochschule des bfi Wien. Seit 2003 beschäftigt er sich intensiv mit den Rechtsfragen des IT-Rechts. Neben seiner Studiengangsleitertätigkeit steht er seit 2013 die Rechtsabteilung einer Wiener Animationsfirma vor und beschäftigt sich hier neben den allgemeinen vertragsrechtlichen Themen ausführlicher mit Gamingrecht.

Vorweg ist zu sagen, dass digitale Güter nicht mehr nur eine Randerscheinung des E-Commerce sind, sondern haben sich zu einer wichtigen Stütze ganzer Branchen weiterentwickelt. Der Vortrag ging auf die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen ein und beleuchtete die damit verbundenen „Hot Spots“.

Kai Erenli erklärte Fachbegriffe und Vorschriften wie EULA (End User License Agreement) und anhand konkreter Beispiele die Umsetzung gesetzlicher Bestimmungen.

In der anschließenden Diskussion beantwortete Kai Erenli die Frage der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.