Das Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion hat sich zum Ziel gesetzt, durch wissenschaftlich fundierte Forschungsarbeiten und Analysen einen Beitrag zum besseren Verständnis über die Schwarzmeerregion in Österreich zu leisten.

Unternehmen sehen sich in den postsozialistischen Transformationsländern politischen und institutionellen Rahmenbedingungen ausgesetzt, die Instabilität implizieren, schwer prognostizierbar sind und somit ein Risiko für sie darstellen. So gefährden Klientelismus, Korruption, Rechtsunsicherheit, eine defizitäre Bürokratie, patriarchalische Loyalitätsbeziehungen bzw. Erwartungshaltungen nicht nur Compliance Standards, sondern auch Investitionen und Geschäftschancen.

Derartige Zusammenhänge in ihrer gesamten Komplexität konzeptionell zu erfassen und Coping-Strategien von Unternehmen als Antwort hierauf zu entwickeln ist die Aufgabe des Kompetenzzentrums. In Verbindung damit sollen die Führungskräfte von morgen in der Lehre auf Politisches Risiko vorbereitet und das Forschungswissen direkt den Unternehmen angeboten werden.